Français  |   English

KEIN KAUF – ODER ZAHLUNGSVERPFLICHTUNG. EIN KAUF ODER EINE ZAHLUNG JEDWEDER ART HAT KEINERLEI EINFLUSS AUF IHRE GEWINNCHANCEN.

1. Teilnahmeberechtigung

An den Cann Awards (der „Wettbewerb“) teilnehmen können juristische Personen mit Wohnsitz in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Mexiko, Österreich, Großbritannien und den USA, die zum Zeitpunkt der Beitragseinreichung die Volljährigkeit nach der Rechtsprechung ihres jeweiligen Landes erreicht haben. Sofern gesetzlich verboten, ist eine Teilnahme ungültig. Mitarbeiter von PROMETHEAN, INC. oder seinen verbundenen Unternehmen, Tochtergesellschaften, Werbeagenturen oder beliebigen anderen Unternehmen bzw. Personen, die in die Gestaltung, Durchführung oder Verbreitung des Wettbewerbs eingebunden sind, sowie die unmittelbaren Familienangehörigen (Ehepartner, Eltern und Stiefeltern, Geschwister und Stiefgeschwister sowie Kinder und Stiefkinder) und Haushaltsmitglieder (Personen, die mindestens drei [3] Monate im Jahr denselben Wohnsitz teilen) dieser Mitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Wettbewerb unterliegt den bundesstaatlichen, staatlichen, länderspezifischen und örtlichen Gesetzen und Vorschriften. Mit seiner Anerkennung dieser offiziellen Bestimmungen und seiner Teilnahme akzeptiert der Teilnehmer vollständig und uneingeschränkt die vorliegenden offiziellen Bestimmungen sowie die Entscheidungen des Veranstalters, die in allen den Wettbewerb betreffenden Angelegenheiten endgültig und bindend sind. Der Gewinn eines Preises ist nur bei Erfüllung aller hier dargelegten Bedingungen möglich.

2. Veranstalter

PROMETHEAN, INC., 1165 Sanctuary Parkway, Suite 400, Alpharetta, Georgia 30009 (USA).

3. Einreichungszeitraum

Der Wettbewerb beginnt am 3. September 2014 um 00:01 Ortszeit und endet am 15. November 2014 um 23:59 Ortszeit (der „Einreichungszeitraum“)[1]. Der Veranstalter fungiert als offizieller Zeitnehmer für diesen Wettbewerb.

4. Nominierung eines Lehrers

Um teilzunehmen, müssen Sie einen Lehrer nominieren, der Sie dazu inspirierte, sich zu der Person zu entwickeln, die Sie heute sind (der „Lehrer“).Innerhalb des Einreichungszeitraums können Sie diesen auf TheCannAwards.com (die „Wettbewerbs-Website“) eingeben.Auf der Wettbewerbs-Website müssen Sie das Nominierungsformular ordnungsgemäß ausfüllen und absenden (indem Sie Ihren Namen, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie die entsprechenden Daten des nominierten Lehrers angeben) und entweder(A) einen Audio- oder Videobeitrag mit einer Länge von maximal fünf (5) Minuten oder (B) einen maximal fünfhundert (500) Wörter langen Bericht hochladen (der „Beitrag“).Dieser Beitrag sollte verdeutlichen, wie Sie der jeweilige Lehrer dazu inspirierte, sich zu der Person zu entwickeln, die Sie heute sind, und zum Inhalt haben, wie dieser Lehrer:

  • vortreffliche Unterrichtsqualitäten bewiesen hat
  • seine Schüler zum Entdecken und kreativen Schaffen angeregt hat
  • das kritische Denken seiner Schüler motiviert hat
  • die unterschiedlichen Lernbedürfnisse seiner Schüler bedeutsam erfüllt hat
  • seinen Schülern eine erfolgreiche berufliche Richtung gewiesen hat
  • seine Schüler zu positivem Denken und zu einer positiven Lebensweise inspiriert hat
  • die Problemlösungskompetenzen seiner Schüler gefördert hat

(zusammen die „Kriterien“)

Technische Anforderungen:
  • Der Beitrag muss in einer der nachfolgend aufgeführten Sprachen verfasst werden:1) Englisch, 2) Französisch oder 3) Deutsch.
  • Schriftliche Beiträge dürfen maximal fünfhundert (500) Wörter lang sein und müssen im Nur-Text- (.txt) oder Microsoft Word-Format (.doc/.docx) eingereicht werden.
  • Audio- oder Videobeiträge dürfen maximal fünf (5) Minuten lang sein.
  • Videobeiträge müssen im AVI- oder WMV-Format mit einer Auflösung von mindestens 320×240 eingereicht werden.
  • Audiobeiträge  müssen im MP3- oder WAV-Format eingereicht werden.
Zusätzliche Anforderungen:
  • Sie müssen Schüler des jeweiligen Lehrers an einer Primar- oder Sekundarschule (d. h. Grund-, Mittel-, Realschule oder Gymnasium) gewesen sein. Lehrer können nicht von Kollegen, Eltern der Schüler usw. nominiert werden.
  • Sie dürfen nicht mehr an der Schule angemeldet sein, in der Sie vom jeweiligen Lehrer unterrichtet wurden.
  • Teilnahmeberechtigt sind Lehrer aller Klassenstufen (Primar- und Sekundarstufe) und aller Fächer.
  • Um einen Lehrer zu nominieren, müssen Sie dem Lehrer diese offiziellen Bestimmungen vorlegen und seine schriftliche Einwilligung zur Nominierung für diesen Wettbewerb einholen. Darüber hinaus müssen Sie bei der Beitragseinreichung die genauen und aktuellen Kontaktdaten des Lehrers (bzw. seiner nächsten Angehörigen, falls der Lehrer bereits verstorben ist) angeben. Falls es Ihnen nicht gelingt, den Lehrer bzw. seine nächsten Angehörigen ausfindig zu machen, können Sie ihn nicht nominieren. Wenn Sie die Kontaktdaten der nächsten Angehörigen eines Lehrers bereitstellen, gelten auch für diese die in diesen Bestimmungen dargelegten Bedingungen und Pflichten.
  • Jeder Lehrer kann nur ein Mal nominiert werden. Gruppen, die einen Lehrer nominieren möchten, müssen einen Vertreter auswählen, der als offizieller Teilnehmer fungiert.
  • Sie dürfen nur einen Lehrer nominieren.

Die eingereichten Beiträge müssen der Wahrheit entsprechen und der Veranstalter behält sich das Recht vor, die in den Beiträgen enthaltenen Informationen zu prüfen. Die Beiträge müssen vom Teilnehmer selbst verfasst werden, dürfen keinerlei Rechte Dritter verletzen, müssen zur Veröffentlichung geeignet sein (d. h. sollten nicht unsittlich oder anstößig sein), dürfen keine verleumderischen Behauptungen enthalten, dürfen nicht gegen die Datenschutz-, Publizitäts- oder sonstigen Rechte beliebiger Personen, Unternehmen oder Instanzen verstoßen, dürfen nicht anderweitig gegen geltende Gesetze und Vorschriften verstoßen, dürfen keinerlei Verweise auf Warenzeichen, Namen (mit Ausnahme des Arbeitgebers der nominierten Person) oder Logos Dritter enthalten und dürfen keine urheberrechtlich geschützten Werke Dritter beinhalten. Vor ihrer Beurteilung werden alle eingereichten Beiträge auf Eignung ihres Inhalts und Übereinstimmung mit den vorliegenden offiziellen Bestimmungen geprüft. Wie im alleinigen Ermessen des Veranstalters festgelegt, können Beiträge, die fälschliche Informationen, untersagte Materialien oder unangemessene Inhalte enthalten, disqualifiziert werden. Der Veranstalter trifft die endgültige Entscheidung darüber, welche Beiträge zur Teilnahme an diesem Wettbewerb berechtigt sind.

5. Gewährung von Rechten

Mit der Einreichung eines Beitrags und der ausdrücklichen Anerkennung der vorliegenden offiziellen Bestimmungen wird dem Veranstalter und seinen Vertretern das bedingungslose, unwiderrufliche, unterlizenzierbare, weltweite Recht gewährt, diesen Beitrag auf beliebige Art und Weise, über sämtliche Medien, unbeschränkt und ohne Vergütung des Teilnehmers zu vervielfältigen, zu veröffentlichen, weiterzugeben, zu zeigen, über ein Netzwerk zu verbreiten, öffentlich vorzuführen, öffentlich auszustrahlen, zu nutzen, anzupassen, zu überarbeiten und/oder zu verändern – ungeachtet dessen, ob dieser Beitrag als Gewinner ausgewählt wird oder nicht. MIT DER EINREICHUNG DES URSPRÜNGLICHEN BEITRAGS GEWÄHRLEISTET UND SICHERT DER TEILNEHMER ZU, DASS ER ALLE EIGENTUMS-, NUTZUNGS- UND SONSTIGEN RECHTE BESITZT, UM DEM VERANSTALTER UND DESSEN VERTRETERN DIE WELTWEITEN, UNWIDERRUFLICHEN, UNTERLIZENZIERBAREN UND UNBESCHRÄNKTEN RECHTE UND LIZENZEN ZU GEWÄHREN, DIESEN BEITRAG AUF BELIEBIGE ART UND WEISE ZU VERVIELFÄLTIGEN, WEITERZUGEBEN, ZU ZEIGEN, ÜBER EIN NETZWERK ZU VERBREITEN, ÖFFENTLICH VORZUFÜHREN, ÖFFENTLICH AUSZUSTRAHLEN, ANZUPASSEN, ZU VERÖFFENTLICHEN, ZU NUTZEN, ZU ÜBERARBEITEN UND/ODER ZU VERÄNDERN UND DEN URSPRÜNGLICHEN BEITRAG IM INTERNET EINZUSTELLEN ODER ANDERWEITIG ZU NUTZEN. WEITERHIN STIMMT DER TEILNEHMER ZU, DEN VERANSTALTER UND DESSEN VERTRETER VON EVENTUELLEN GEGENTEILIGEN BEHAUPTUNGEN FREIZUSTELLEN, UND VERZICHTET HIERMIT AUF ALLE URHEBERRECHTE, DIE ANDERNFALLS VOM TEILNEHMER IN BEZUG AUF SEINEN BEITRAG AUSÜBBAR WÄREN.

6. Auswahl der Cann Award-Gewinner

Alle gültigen Beiträge, die innerhalb des Einreichungszeitraums eingehen, werden vom 16. November 2014 bis 1. Dezember 2014 von einer Jury aus qualifizierten Juroren beurteilt, um zunächst dreißig (30) Halbfinalisten und danach fünf (5) potenzielle Gewinner auszuwählen. Die Beiträge werden anhand der folgenden zwei Kriterien beurteilt:

  • Wie Sie der jeweilige Lehrer dazu inspirierte, sich zu der Person zu entwickeln, die Sie heute sind, anhand der oben in Abschnitt 4 aufgeführten Kriterien (50 %)
  • Das Ausmaß, in dem der Lehrer jedes der jeweiligen Kriterien an den Tag gelegt hat (50 %)

Im Falle einer Punktgleichheit, wird die Entscheidung anhand der höchsten Punktzahl beim ersten Bewertungskriterium, bei Bedarf fortfahrend mit dem nächsten Bewertungskriterium usw., getroffen. Alle eingereichten Beiträge und alle Wettbewerbsteilnehmer unterstehen diesen offiziellen Bestimmungen sowie den Entscheidungen der Juroren und des Veranstalters. Die Teilnehmer stimmen zu, dass der Veranstalter und die Juroren das alleinige Recht besitzen, über sämtliche, eventuell aus diesem Wettbewerb entstehenden Angelegenheiten und Streitigkeiten zu entscheiden, und dass alle Entscheidungen des Veranstalters und der Juroren endgültig und bindend sind.

7. ALLE POTENZIELLEN WETTBEWERBSGEWINNER UNTERLIEGEN EINER VERIFIZIERUNG DURCH DEN VERANSTALTER, DESSEN ENTSCHEIDUNGEN IN ALLEN DEN WETTBEWERB BETREFFENDEN ANGELEGENHEITEN ENDGÜLTIG UND BINDEND SIND.

Alle potenziellen Gewinner (die Person, die den Beitrag eingereicht hat, sowie der nominierte Lehrer) unterliegen einer Hintergrundprüfung (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf zivil- und strafrechtliche Gerichtsakten sowie Polizeiberichte). Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Beiträge in alleinigem Ermessen zu disqualifizieren, wenn aus den Ergebnissen einer solchen Hintergrundprüfung oder -befragung hervorgeht, dass der Teilnehmer und/oder der nominierte Lehrer entweder nicht berechtigt ist, am Wettbewerb teilzunehmen, oder wenn der Veranstalter in alleinigem Ermessen festlegt, dass sich die Teilnahme der jeweiligen Person(en) negativ auf den Veranstalter oder seine verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter oder Tochtergesellschaften auswirken könnte, oder wenn der Beitrag falsche, irreführende oder unvollständige Angaben enthält. Innerhalb von 48 Stunden nach Benachrichtigung der potenziellen Gewinner müssen alle potenziellen Gewinner (darunter die Person, die den Beitrag eingereicht hat, sowie der nominierte Lehrer) zeitnah den Beleg erbringen, beispielsweise einen (1) Tag beschreiben, der die im Beitrag erwähnten Fakten objektiv zur Zufriedenheit des Veranstalters bestätigt, und alle eventuell verlangten schriftlichen Vollmachten, Einwilligungen oder Freigaben in Verbindung mit derartigen Hintergrundprüfungen vorlegen. Wird dies versäumt, zieht das eine Disqualifizierung des Beitrags nach sich. Darüber hinaus können Beiträge auch disqualifiziert werden, wenn: (a) versäumt wird, die verlangten Informationen fristgerecht vorzulegen, (b) gegen einzelne Bedingungen der vorliegenden offiziellen Bestimmungen verstoßen wird (darunter auch die Nichterfüllung beliebiger Teilnahmebedingungen) oder (c) ein beliebiger anderer Anlass eintritt, der den gerechten und ordnungsgemäßen Ablauf dieses Wettbewerbs beeinträchtigt, wie im alleinigen Ermessen des Veranstalters festgelegt.

8. Verifizierung der potenziellen Gewinner

Die potenziellen Preisträger und nominierten Lehrer müssen weiterhin sämtliche Bedingungen der vorliegenden offiziellen Bestimmungen erfüllen und der Gewinn kann nur bei Erfüllung aller gestellten Anforderungen gewährt werden. Die potenziellen Gewinner und nominierten Lehrer werden am oder um den 8. Dezember 2014 per E-Mail, Telefon oder Einschreiben benachrichtigt. Die potenziellen Gewinner (Teilnehmer) und nominierten Lehrer müssen (sofern nicht gesetzlich verboten) innerhalb von fünf (5) Tagen nach Versand der Benachrichtigung eine Teilnahmeberechtigungserklärung, eine Haftungsfreistellung/Veröffentlichungsfreigabe und ggf. alle übrigen, für die Inanspruchnahme des Preises erforderlichen Dokumente unterzeichnen und an den Veranstalter zurücksenden. Falls ein potenzieller Gewinner (Teilnehmer) und/oder nominierter Lehrer nicht kontaktiert werden kann, falls er die Teilnahmeberechtigungserklärung bzw. – für Teilnehmer aus Großbritannien – das Berechtigungszertifikat und die Haftungsfreistellung/Veröffentlichungsfreigabe nicht innerhalb der veranschlagten Frist (sofern zutreffend) unterzeichnet und zurücksendet oder falls der Preis bzw. die Gewinnbenachrichtigung als unzustellbar zurückgesandt wird, verliert der potenzielle Gewinner das Anrecht auf den Preis. Wird ein potenzieller Gewinner (Teilnehmer) eines Wettbewerbspreises oder nominierter Lehrer aus beliebigem Grund disqualifiziert, kann der Veranstalter den entsprechenden Preis an einen alternativen Teilnehmer mit der nächsthöheren Punktzahl vergeben.

9. Hauptpreise (Cann Awards)

Es werden fünf (5) Hauptpreise verliehen. Jeder Gewinner des Hauptpreises erhält einen Cann Award, bestehend aus: a) einer Reise für Gewinner (Teilnehmer), Lehrer und eine Begleitperson (nach Wahl des Lehrers) nach Atlanta, Georgia, am 10. Januar 2015 (die „Reise“) und b) Zweitausendfünfhundert US-Dollar (2.500 USD/ca. 1.837 EUR), die vom Veranstalter an einen vom Lehrer gewählten Wohltätigkeitsverein gespendet werden (die „Spende“). Der Wert je Hauptpreis beträgt ca. 2.000US-Dollar. Dollar-Wert wird je nachdem wo Sieger aufgrund von Kosten für den Flug wohnt variieren. (die Spende besitzt für den Gewinner keinen geldwerten Vorteil und ist in diesem Gesamtbetrag nicht enthalten). Nachfolgend finden Sie die vollständigen Einzelheiten der Reise und der Spende.

Die Reise

Die Reise ist für den Gewinner, den Lehrer und eine Begleitperson (nach Wahl des Lehrers) vorgesehen. Die Dauer der Reise nach Atlanta, Georgia (USA) beträgt 3 Tage/2 Nächte. Die Reiseteilnehmer fliegen am 9. Januar 2015 nach Atlanta und am 11. Januar 2015 wieder zurück. Der Veranstalter gewährt dem Gewinner, dem Lehrer und dessen Begleitperson Flüge in der Economy Class von deren Wohnort nach Atlanta (am 9. Januar 2015) und zurück (am 11. Januar 2015). Fluggesellschaft, Abflugszeit und Sitzplatzreservierung werden von Veranstalter organisiert. Die Reiseteilnehmer nehmen am 10. Januar 2015 an einer obligatorischen Preisverleihungsveranstaltung teil. Darüber hinaus wird für die Reiseteilnehmer während ihres Aufenthalts in Atlanta der Transport zum und vom Flughafen sowie zur und von der Preisverleihungsveranstaltung organisiert. Falls der Gewinner oder der Lehrer im vorgegebenen Zeitraum nicht verreisen kann, verfällt der Preis. Jede Person, die die Reise antritt, erhält überdies 100,00 US-Dollar pro Tag für Verpflegung (gilt nicht für alkoholische Getränke) und sonstige Ausgaben. Die Reise unterliegt der Verfügbarkeit und eventuellen Sperrterminen. Lebt ein Reiseteilnehmer im Umkreis von 150 Meilen (240 km) um Atlanta, Georgia, kann anstelle eines Fluges eine Beförderung zu Land organisiert werden. Sämtliche Ausgaben und Nebenkosten in Verbindung mit der Reise, die in der obigen Paketbeschreibung nicht ausdrücklich erwähnt werden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Beförderung zu Land (mit Ausnahme der oben genannten Vorkehrungen), persönliche Ausgaben in der Unterbringung, Sicherheitsgebühren, Steuern oder sonstige Ausgaben oder Nebenkosten, sind allein vom Gewinner zu tragen. Die Begleitperson muss zum Anreisedatum mindestens 18 Jahre alt sein und muss über dieselbe Route und zur selben Zeit wie der Lehrer anreisen. Lehrer und Begleitperson belegen gemeinsam ein Hotelzimmer (Zimmer mit Doppelbelegung). Alle Reiseteilnehmer müssen über alle erforderlichen Reisedokumente (d. h. Reisepass und Visa) sowie eine Reiseversicherung verfügen.

Die Spende

Die Spende wird vom Veranstalter einer gemeinnützigen Organisation nach Wahl des jeweiligen Lehrers gestiftet. Diese gemeinnützige Organisation muss einen guten Ruf genießen. Wie im alleinigen Ermessen des Veranstalters festgelegt, darf die gemeinnützige Organisation keine kontroversen Themen oder Standpunkte unterstützen bzw. verfechten. Die Spende wird vom Veranstalter in Form eines Einmalbetrags ausgezahlt.

Die Preise sind nicht übertragbar und es wird keinerlei Ersatz gewährt, mit Ausnahme der im vorliegenden Dokument dargelegten Vorkehrungen, die im alleinigen Ermessen des Veranstalters liegen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den aufgeführten Preis aus beliebigen Gründen durch ein gleich- oder höherwertiges Äquivalent zu ersetzen. Sämtliche Steuern und Gebühren in Verbindung mit Erhalt und/oder Nutzung des Preises obliegen der Verantwortung der Gewinner.

10. Einreichungsbedingungen und Freigabe

Mit der Einreichung seines Beitrags stimmt der Teilnehmer zu: (a) sich an die vorliegenden offiziellen Bestimmungen und die Entscheidungen des Veranstalters und/oder der Wettbewerbsjuroren zu halten und zu binden, die in allen den Wettbewerb betreffenden Angelegenheiten bindend und endgültig sind, (b) den Veranstalter und seine jeweiligen Mutter-, Tochter- und verbundenen Unternehmen, die Bereitsteller der Preise und alle eventuellen sonstigen Organisationen, die für Sponsoring, Durchführung, Verwaltung, Werbung oder Förderung des Wettbewerbs verantwortlich sind, sowie all ihre jeweiligen früheren und gegenwärtigen Vorstandsmitglieder, Direktoren, Mitarbeiter, Bevollmächtigten und Vertreter (zusammen die „freigestellten Parteien“) von sämtlichen Forderungen, Aufwendungen und Haftungsansprüchen freizustellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Fahrlässigkeit sowie Personen- und Sachschäden jedweder Art, wie u. a. Verletzung der Privatsphäre (im Sinne von Inbesitznahme, Eingriff, Veröffentlichung privater Angaben, fälschlicher Darstellung in der öffentlichen Wahrnehmung oder sonstiger Rechtstheorie), Verleumdung, Beleidigung, üble Nachrede, Verstoß gegen die Publizitätsrechte, Verletzung der Schutz-, Urheber- oder sonstigen Rechte des geistigen Eigentums, Sachbeschädigung bzw. Tod oder Körperverletzung infolge oder in Verbindung mit dem Beitrag, der Beitragserstellung oder der Beitragseinreichung, der Teilnahme am Wettbewerb, Entgegennahme, Nutzung bzw. missbräuchlichen Nutzung des Preises (einschließlich aller damit in Verbindung stehenden Reisen oder Aktivitäten) durch einen Teilnehmer und/oder die Ausstrahlung, Verwertung oder Nutzung des Beitrags, und (c) den Veranstalter von sämtlichen Forderungen, Aufwendungen und Haftungsansprüchen (einschließliche angemessnen Anwaltsgebühren) freizustellen, schadlos zu halten bzw.vor diesen zu schützen, die sich infolge oder in Verbindung mit der Teilnahme einer Person am Wettbewerb und/oder der Entgegennahme, Nutzung bzw. missbräuchlichen Nutzung des Preises durch den Teilnehmer ergeben könnten.

Für französische Staatsbürger: Teilnehmer mit Wohnsitz in Frankreich können nur am Wettbewerb teilnehmen, wenn sie unbeschränkten Zugang zum Internet mittels ADSL-, Kabel- oder Glasfaserverbindung haben oder kostenlos die Verbindung eines Dritten, wie zum Beispiel eines Hotels, Kaffees usw., nutzen.

11. Publizität

Sofern nicht gesetzlich untersagt, stimmen die Gewinner mit ihrer Teilnahme am Wettbewerb und der ausdrücklichen Anerkennung der vorliegenden offiziellen Bestimmungen zu, dass der Veranstalter oder dessen Vertreter ihre Namen, Konterfeis, Fotos, Sprachaufzeichnungen, Äußerungen und/oder die jeweiligen Wohnorte und Länder zu Werbezwecken in beliebigen Medien oder Materialien (Printdokumente, Poster, Werbespots, Presseartikel, Online-Materialien wie z. B. alle PROMETHEAN-relevanten Websites, Gemeinschafts- und soziale Netzwerke, Presse, Fernsehen, Radio, Verkaufsstellen usw.) weltweit und ohne weitere Entschädigung oder Gegenleistung nutzen, veröffentlichen, überarbeiten und anpassen dürfen. Für Teilnehmer aus Frankreich ist dieses Recht auf 10 Jahre ab dem Datum begrenzt, an dem sie als Gewinner bestätigt wurden.

12. Allgemeine Bedingungen

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Wettbewerb ganz oder teilweise zu stornieren, auszusetzen und/oder abzuwandeln, wenn betrügerische Handlungen, technische Fehler oder sonstige Faktoren jedweder Art, die außerhalb der zumutbaren Kontrolle des Veranstalters liegen, die Integrität oder ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs beeinträchtigen, wie im alleinigen Ermessen des Veranstalters festgelegt. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, in alleinigem Ermessen einzelne Personen zu disqualifizieren, die nachweislich den Einreichungsprozess oder den Ablauf des Wettbewerbs manipulieren oder entgegen den vorliegenden offiziellen Bestimmungen oder anderen Fördermaßnahmen bzw. auf unsportliche oder störende Art und Weise handeln. Jedweder Versuch einer Person, den rechtmäßigen Ablauf des Wettbewerbs vorsätzlich zu untergraben, kann als Verstoß gegen das Straf- und Zivilrecht angesehen werden, und der Veranstalter behält sich, sollte ein solcher Versuch unternommen werden, das Recht vor, gegen diese Person die maximalen gesetzlich zulässigen Schadenersatzansprüche geltend zu machen. Sollte es der Veranstalter versäumen, eine Bedingung der vorliegenden offiziellen Bestimmungen durchzusetzen, so gilt dies nicht als Verzicht auf diese Bedingung.

13. Haftungsbegrenzungen

Eine Teilnahme am Wettbewerb über das Internet impliziert die Berücksichtigung der technischen Beschränkungen des Internets und der IT-Systeme durch die Teilnehmer. Folglich tragen (sofern sie nicht fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt haben) die freigestellten Parteien, soweit durch die geltenden Gesetze zulässig, keinerlei Verantwortung für: (a) falsche oder ungenaue Informationen, ob durch die Teilnehmer, Druckfehler oder die mit dem Wettbewerb verbundene bzw. dafür genutzte Ausrüstung oder Programmierung verursacht, (b) technische Störungen jedweder Art, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Fehlfunktionen, Störungen oder Verbindungsausfälle der Telefonleitungen bzw. der  Netzwerk-Hardware oder -Software, die auf Umstände höherer Gewalt zurückzuführen sind, welche sich der Kontrolle der freigestellten Parteien entziehen, (c) unbefugte menschliche Eingriffe in beliebige Teile des Einreichungsprozesses oder des Wettbewerbs, (d) technisches oder menschliches Versagen, das im Rahmen der Verwaltung des Wettbewerbs oder  der Bearbeitung der Beiträge auftreten und auf Umstände höherer Gewalt zurückgeführt werden kann, welche sich der Kontrolle der freigestellten Parteien entziehen, oder (e) Personen- oder Sachschäden, die direkt oder indirekt, ganz oder teilweise durch die Teilnahme am Wettbewerb bzw. die Entgegennahme, Nutzung bzw. missbräuchliche Nutzung eines Preises durch den Teilnehmer verursacht werden könnten. Wird aus beliebigen Gründen nachgewiesen, dass infolge höherer Gewalt, die sich der Kontrolle der freigestellten Parteien entzieht, der Beitrag eines Teilnehmers irrtümlich gelöscht, ist er verloren gegangen oder anderweitig zerstört oder beschädigt, ist eine erneute Teilnahme am Wettbewerb das einzige Recht, das dem Teilnehmer eingeräumt werden kann. Es wird nicht mehr als die angegebene Anzahl von Preisen verliehen.

Sollte eine Bedingung der vorliegenden offiziellen Bestimmungen laut den Gesetzen einer Rechtssprechung als rechtswidrig, ungültig oder nicht vollstreckbar erachtet werden, so müssen, auf das strikte Minimum begrenzt, entsprechend notwendige Änderungen vorgenommen werden, um diese Bedingung gesetzmäßig, gültig und vollstreckbar zu machen. Ist keine solche Änderung möglich, muss die entsprechende Bedingung oder Teilbedingung gestrichen werden. Jedwede Änderung bzw. Streichung einer Bedingung oder Teilbedingung gemäß vorliegendem Abschnitt 13 hat keinerlei Auswirkungen auf die Gültigkeit und Vollstreckbarkeit der übrigen Bedingungen der offiziellen Bestimmungen, und die Gesetzmäßigkeit, Gültigkeit und Vollstreckbarkeit der gesamten offiziellen Bestimmungen im Rahmen einer anderen Rechtssprechung bleiben davon unberührt.

14. Streitigkeiten

Sofern nicht gesetzlich verboten, erkennt der Teilnehmer an, dass (a) sämtliche Streitigkeiten, Forderungen und Klageansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit diesem Wettbewerb ergeben, individuell beizulegen sind, ohne die Möglichkeit irgendeiner Form von Sammelklage und ausschließlich durch ein zuständiges Gericht in Atlanta, Georgia, (b) sämtliche Forderungen, Urteile und Zuerkennungen auf die tatsächlich entstandenen Unkosten beschränkt sind, einschließlich der Kosten in Verbindung mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb, aber keinesfalls der Anwaltskosten, und (c) der Teilnehmer unter keinen Umständen ein Anrecht auf Zuerkennungen besitzt und hiermit auf sämtliche Rechte verzichtet, Schadenersatzansprüche, einschließlich jener für Neben-, Folge- und sonstige Schäden, zu stellen, die über die die tatsächlich entstandenen Unkosten hinausgehen, sowie sämtliche Rechte abtritt, den Schadenersatz zu vervielfältigen oder anderweitig zu erhöhen. Alle Anliegen und Fragen in Bezug auf Formulierung, Gültigkeit, Auslegung und Vollstreckbarkeit der vorliegenden offiziellen Bestimmungen bzw. die Rechte und Pflichten von Teilnehmer und Promethean in Verbindung mit dem Wettbewerb werden in Übereinstimmung mit den Gesetzen des Staates Georgia geregelt und ausgelegt, ohne dass Rechtswahlklauseln oder kollisionsrechtliche Vorschriften (des Staates Georgia oder einer anderen Rechtssprechung) zum Tragen kommen, die die Anwendung der Gesetze einer anderen Rechtssprechung als der des Staates Georgia erforderlich machen würden. EINIGE RECHTSSPRECHUNGEN LASSEN KEINEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN ZU, SODASS DIE OBEN GENANNTEN EINSCHRÄNKUNGEN MÖGLICHERWEISE NICHT AUF SIE PERSÖNLICH ZUTREFFEN.

Nur für französische Staatsbürger: Der obige Abschnitt 14 ist nicht zutreffend. Dieser Wettbewerb unterliegt den Gesetzen Frankreichs, ohne dass Rechtswahlklauseln oder kollisionsrechtliche Vorschriften zum Tragen kommen, die die Anwendung der Gesetze einer anderen Rechtssprechung als der von Frankreich erforderlich machen würden. Entsprechend unterliegen alle Fragen und Anliegen in Bezug auf Formulierung, Gültigkeit, Auslegung und Vollstreckbarkeit der vorliegenden offiziellen Bestimmungen (sowie anderer, hierin erwähnter Dokumente oder Materialien) bzw. die Rechte und Pflichten des Teilnehmers oder des Veranstalters in Verbindung mit dem Wettbewerb diesen Gesetzen.

15. Persönliche Daten des Teilnehmers

Die von den Teilnehmern über ihre Person und die von ihnen nominierten Lehrer erhobenen Informationen unterliegen der Datenschutzrichtlinie des Veranstalters, einsehbar unter Die Cann Awards – Offizielle Bestimmungen. Die Datenschutzrichtlinie des Veranstalters enthält Informationen darüber, wie die Daten der Teilnehmer genutzt, gespeichert und offengelegt werden können, einschließlich der Offenlegung im Ausland, und wie die Teilnehmer ihre Daten einsehen, korrigieren oder aktualisieren bzw. eine Verletzung ihrer Rechte beanstanden können. Der Veranstalter erhebt persönliche Daten, um den Wettbewerb durchführen zu können. Eine Teilnahme am Wettbewerb wird als Ihre explizite Genehmigung angesehen, die von Ihnen im Rahmen der Wettbewerbsteilnahme übermittelten persönlichen Daten in die USA zu übertragen. Dies dient zum Zwecke der Wettbewerbsverwaltung und der damit verbundenen Verarbeitung, und die persönlichen Daten werden auf einem dortigen Server gespeichert, der gegebenenfalls keinen angemessenen Schutz Ihrer persönlichen Daten bietet.

16. Wettbewerbsergebnisse

Um die Wettbewerbsergebnisse zu erfahren, senden Sie Ihre Anfrage bitte an Gewinnerliste – Cann Awards c/o PROMETHEAN, INC. unter der Anschrift 1165 Sanctuary Parkway, Suite 400, Alpharetta, Georgia 30009, USA. Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage bis zum 1. März 2015 zu.

 

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter suzy.swindle@prometheanworld.com

[1] Zum Beispiel: Ist der Teilnehmer in New York, New York, USA, wohnhaft, so lautet die Ortszeit 00:00 Uhr Eastern Time (ET). Ist der Teilnehmer in London, England, Großbritannien, wohnhaft, so lautet die Ortszeit 00:00 Uhr Greenwich Mean Time (GMT) usw.